Deutschland

Dialog in der Stadtbahn von Karlsruhe nach Gernsbach. Zwei Männer, der Figur nach nicht unbedingt die Sorte, die ihr Leben aktiv gestaltet. “Wie geht’s n“? “Geht so”. “Un sonst”? “Muss ja” “Was hast’n vor”?  “Nix, DIE verbieten ja alles“. DIE! Kein Wort habe ich in den vergangenen Tagen so oft gehört, als DIE. So viel Ärger, Unzufriedenheit, so viele Fehler, so viel Unsinn und immer sind DIE daran Schuld. DIE machen alles zu schnell, zu langsam, zu kurz, zu lang und sowieso alles falsch. Wenn ich den Menschen zuhöre, denke ich, Deutschland ist das am schlechtesten regierte Land der ganzen Welt.

Warum gibt es so wenig Vertrauen zu denen, die jetzt ganz schwierige Entscheidungen treffen müssen? Ich möchte nicht Gesundheitsrisiken gegen wirtschaftliche Risiken gegen die Einschränkung der Lebensqualität abwägen müssen. Und dies in einer Situation, für die es keine Erfahrungswerte gibt.
Ja, und was hat das jetzt alles mit meiner großen Reise zu tun, mit der Yavas Yavas, mit segeln?

Ich habe ja jetzt einige Zeit in der Karibik verbracht, lebe in der Türkei, segele ab Juli wieder im Mittelmeer. In all den vielen Ländern die ich besegelt habe, habe ich Menschen schwierigen Lebenssituationen getroffen. Probleme wurden mit karibischer Lässigkeit, türkischem Fatalismus und Humor oder mit italienischem Charme einfach weggelächelt. Ich weiß, das alles löst keine Probleme. Aber schlechte Laune und Schuldzuweisungen auch nicht.

Die Bilder und das Video illustrieren was ich meine.

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich darauf bald wieder im Mittelmeer zu segeln. Ich freue mich auf die Menschen dort und ich freue mich darauf viele schöne Erlebnisse mit Euch zu teilen. Reisen bildet ja bekanntlich. Lasst uns viel Lebensfreude mitnehmen in den deutschen Alltag. Anlächeln funktioniert auch mit Mundschutz. Probiert es aus.