Bildung

Erinnert Ihr Euch noch an Günther, den schüchternen Gecko? Tag 39. Günther hat sich ja eine ganze Weile nicht blicken lassen. Seit gestern weiß ich warum. Günther ist Vater geworden.

Gestern Abend sitze ich im Cockpit bei meinem sehr deutschen Abendessen (Kartoffeln, Spinat und Bratwurst), da krabbelt etwas an meinem Unterschenkel herum. Das war erst einmal verwirrend. Der Größe nach hätte es auch eine Kakerlake sein können. Aber wie soll die an Bord kommen, nach Wochen ohne Landkontakt? Ich leuchtete unter meinen Tisch und sehe an meiner Wade  ein Gecko-Baby. Kleine, schwarze Knopfaugen schauen mich an. Süüüüüß – mit mindestens fünf “ü”. Da war Günther doch aktiv gewesen in den letzten zwei Wochen.

Neugierig saust Klaus-Dieter (über die Namensgebung muss ich mit Günther nochmal sprechen) durch das Cockpit. Alles muss ausprobiert werden, jede Ecke ein Abenteuer. Wenn das doch niemals aufhören würde, diese Lust auf Neues. Später, bei einem Glas Wein für mich und ein paar Toten Ameisen für den stolzen Vater haben wir dann über Bildung und Zukunft von Klaus-Dieter gesprochen. Günther erzählte mir, dass er dem Kleinen, neben dem übliche Gecko-Schulsystem, das leider nur noch reine Wissensvermittlung betreibt, eine echte Bildung mitgeben möchte. Selbstbewusst und unabhängig soll er durchs Leben flitzen. Kritisch und ohne Angst vor Prominenz und Titeln soll er zu eigener Meinung fähig sein.

Wow, habe ich mir gedacht, das hatte ich jetzt nicht erwartet. Ein Pädagogik-Konzept, vorgetragen von einem Gecko in einer karibischen Ankerbucht.